Neulich – Tsunami und Vogelflug

Veröffentlicht in: Allgemein, Blog, Home, Landschaft | 3

Gestern sind wir mal wieder losgezogen. Ein Sonnenuntergang sollte auf dem Breitensteingipfel eingefangen werden.
Die üblichen Überlegungen gingen der Tour voraus: Wieviel Schnee wird es haben? – Finde ich den Rückweg im Dunklen ? Welche Temperatur und Windstärke sind am Gipfel zu erwarten? Ist das Risiko eines Abstieges bei Nacht meinen Begleitern zuzumuten?

Die Standardantwort : „Schau ma moi, dann seng ma scho“.

Sonntags bei Kaiserwetter in die Berge führt nicht in die Einsamkeit. Bei Abmarsch um 14 Uhr ist man aber antizyklisch unterwegs. Der Parkplatz ist noch voll und beim Aufstieg viel Gegenverkehr. Der Gipfel gehörte uns aber dann ganz alleine.

 

Beim Warten auf die Färbung des Horizontes, fällt eine seltsame Nebel/Wolkenbildung im Nordwesten auf:

 

Was rollt denn da heran? Sieht aus wie eine Tsunami aus Nebel.

 

Letztlich wurde die Monsterwelle von der Sonne doch noch aufgelöst.

 

Ein vielstimmiges Geschnatter und Gegurre dringt an unsere Ohren. Ich dachte erst, die Schneehühner feiern eine Party. Dann plötzlich über uns der Vogelzug. Und das ist nur ein Ausschnitt.

 

 

Mittlerweile schon von der Abendsonne angestrahlt fliegen die Gänse der Selbigen entgegen.
Die Ausschnittsvergrößerung zeigt ein ziemliches Gedränge um den besten Platz im Windschatten.

 

Mittlerweile waren wir zu viert auf dem Gipfeltableau.

 

 

Der Sunset nähert sich seiner Vollendung.

 

 

Das Spiel der Farben ist noch nicht zu Ende. Es wird noch Allerlei geboten.

 

Nun aber das Restlich für den Abstieg nutzen.  Gerade auf der Nordwestseite herrscht schon tiefster Winter.

 

Raphael entdeckt immer neue fotogene Scenerien.

 

 

Dieses Farbenschauspiel ist wirklich einen Fotostop wert: Im Hintergrund der Wendelstein.

 

 

Die restlichen 100 Bilder sind leider komplett schwarz geworden. Es war mittlerweile dunkelste Nacht, kein Mond zeigte uns den Weg.
Wir sind trotzdem heil am Parkplatz angekommen und unser Erlebnistank ist wieder für ein paar Tage gut gefüllt.

 

Liebe Grüße

Franz

 

 

 

 

 

 

 

3 Antworten

  1. Martin

    der Zufallsmoment „Vogelzug überm winterlichen Broatnstoa“ . . . a t e m b e r a u b e n d . . .

  2. Schlögl Barbara

    Super Fotos Franz!
    Hab mal vorbeigeschaut nach euren Erzählungen letztens aufm Rotwandhaus.
    Die Gänse fliegen übrigens Formation, hat mir mal mein Freund erklärt.
    VG Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.