The Blue Bus Is Calling Us – Teil 3 – Der Dschungel

Veröffentlicht in: Blog, Home, Landschaft, Reisen | 1

oder hols der Geier.

Am Campingplatz hatte ich Klaus kennengelernt. Ein Extremreisensportler – zumindest aus meiner Sicht. Er kommt schon 20 Jahre nach Cres und kennt daher die Insel wie seine Westentasche – trägt allerdings eher einen Neoprenanzug als eine Weste. Er erzählte mir, dass es im Norden der Insel ein verlassenes Dorf gibt, von dem nur mehr Ruinen zu sehen sind. Bestimmt eine gute Fotolocation. Also packte ich nach dem Frühstück meine Kamera in den Tankrucksack meiner 250er und zog los.

 

Ich kam allerdings nicht sehr weit. Es gibt in diesem Wald so schöne, alte Steineichen dass ich alle paar Meter stoppen musste, um diese abzulichten. Hier eine Auswahl – größere Bilder per Doppelklick:

Nach Stunden kam ich dann in Ivanje an, ein Ort, der teilweise noch bewohnt ist. Dieses Haus allerdings nicht mehr.

Da  mittlerweile das Licht für mein Vorhaben aufgrund der Mittagssonne schon zu hart war, hob ich mir die weitere Suche nach dem verlassenen Ort für das nächste Mal auf und machte mich auf den Rückweg.

 

Als ich an der Küste der Geier vorbei fuhr, sah ich sie. Ungefährt 12 Geier drehten ihre Kreise im Aufwind des Steilufers. Leider hatte ich mein langes Tele heute nicht dabei. Aber ich denke ein paar schöne Aufnahmen sind es trotzdem geworden.

Obwohl die Insel sehr klein Ist, gibt es dort immer etwas zu entdecken.

Am Tag darauf war ich einige Stunden mit dem SUP unterwegs. Da sehe ich ca. 30m vor mir eine Rückenflosse aus dem Wasser ragen und mir entgegen kommen. Gebannt wartete ich, was dort auftauchen wird. Ein Delphin in nächster Nähe! Hektische suchte ich nach dem Smartphone und schoss noch ein Foto. Leider war der Delphin schon wieder 50m weiter.
Könnt ihr ihn auf dem Bild erkennen?

Wer ihn sehen kann, hat eine gute Fantasie. Ich kann ihn zumindest nicht erkennen.

Es gibt auf der Nachbarinsel Losinj eine Bucht der Delphine. Das wäre dann vielleicht etwas für die nächste Reise in die Kvarner Bucht.

Liebe Grüße
Franz

 

  1. Andi

    Immer wieder total erfrischend von deinen Reisen zu lesen. Man ist dann in Gedanken dabei und kann deine schönen Eindrücke sehr gut nachvollziehen und davon träumen, diese Orte auch demnächst aufzusuchen und mit deinen Augen zu sehen. VG auf bald Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.