Neulich in Las Verwegas

Veröffentlicht in: Allgemein, Blog, Reisen | 2

Die Insel Cres hat so einige Geheimnisse, die es zu entdecken gilt. Beispielsweise verlassene Orte, wie den Weiler Niska im nördlichen Teil der Insel. In Google Maps nicht zu finden, aber auf den besseren Karten eingezeichnet.

Wer weiß, vielleicht wird es eines Tages Las Vegas ähnlich gehen, nur der Trümmerhaufen wird größer sein ;-).

 

Unterwegs auf dem Highway No.1 in Richtung Las Verwegas:

 

 

Trailer-Park für Leute, die Einsamkeit suchen.

 

 

Lieblich in die Natur eingebettet.

 

 

Hier war schon länger keiner mehr beim Fensterln.

 

 

 

Cafe Centrale in Stadtmitte

 

 

 

Ist das der Balkon von Romeo und Julia?

 

 

Der Treppenwächter  

 

 

Durch die Steinwüste zurück in die (vermeintliche) Zivilisation.

 

 

Liebe Grüße

Franz

 

 

2 Antworten

  1. Natalia

    Sehr abenteuerlich! Unglaublich, wie schnell die Natur den Platz wiedererobert.
    Und die Luft in Las Verwegas ist bestimmt COVID-frei!

  2. Eugen Heilmann

    Die Bilder erzählen spannende Geschichten, die man sich selbst ausdenken muss. Das hat der Fotograf wohl so beabsichtigt. Einzigartig wie der Franz selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.